zur Kasse insgesamt: 0,00 €

Was sind Photovoltaikzellen und wie funktionieren sie?

Was sind Photovoltaikzellen und wie funktionieren sie?

Was sind Photovoltaikzellen und wie funktionieren sie?

Photovoltaikzellen sind technologisch fortschrittliche Komponenten, die Sonnenenergie in elektrische Energie umwandeln, indem sie das photovoltaische Phänomen nutzen. In diesem Artikel werden wir die Konstruktion und Funktionsweise einer Photovoltaikzelle genauer erläutern.

Was sind Photovoltaikzellen?

Photovoltaikzellen, auch als Solarmodule bekannt, sind Vorrichtungen, die aus Halbleitern, hauptsächlich aus Silizium, hergestellt sind. Ihre Aufgabe besteht darin, Solarenergie mithilfe des photovoltaischen Effekts in elektrischen Strom umzuwandeln.

Arten von Photovoltaikzellen

Es gibt verschiedene Arten von Photovoltaikzellen, wobei die am häufigsten verwendeten monokristalline, polykristalline und amorphe Zellen sind. Jede Art hat ihre eigenen charakteristischen Merkmale und Anwendungen.

Monokristalline Zellen

Monokristalline Zellen verwenden monokristallines Silizium, was bedeutet, dass sie aus einzelnen großen Siliziumkristallen hergestellt sind. Monokristalline Solarmodule zeichnen sich durch ihre höchste Effizienz aufgrund ihrer einheitlichen Kristallstruktur aus. Sie eignen sich ideal für begrenzte Raumverhältnisse, bei denen Effizienz entscheidend ist.

Polykristalline Zellen

Polykristalline Zellen wurden dagegen aus vielen kleineren Siliziumkristallen hergestellt, was zu einer strukturellen Vielfalt führt. Solche Photovoltaikzellen sind kostengünstiger in der Produktion, weisen jedoch eine leicht geringere Effizienz auf. Diese Zellen werden dort eingesetzt, wo Kosten ein entscheidender Faktor sind und eine leicht niedrigere Effizienz nicht kritisch ist.

Amorphe Zellen

Amorphe Zellen verwenden dünne Schichten von Silizium ohne regelmäßige kristalline Struktur. Sie sind sehr flexibel und können auf verschiedenen Oberflächen eingesetzt werden. Ihre Effizienz ist geringer als die von kristallinen Zellen, aber sie sind wirtschaftlicher.

Organische Zellen

Organische Zellen nutzen organische Materialien wie leitfähige Polymere oder organische Farbstoffe. Sie zeichnen sich durch geringe Herstellungskosten und die Möglichkeit flexibler Anwendungen aus.

Dünnschichtzellen

Die letzten Arten von Photovoltaikzellen sind Dünnschichtzellen, die aus dünnen Halbleiterschichten auf einem Substrat wie Glas oder Kunststoff bestehen. Sie sind sehr leicht und einfach in der Massenproduktion herzustellen. Sie haben das Potenzial für kommerzielle Anwendungen.

Die Wahl der Art der Photovoltaikzelle hängt von den Projektanforderungen, den räumlichen Bedingungen und den wirtschaftlichen Prioritäten ab. Jede Art bietet Lösungen, die auf spezifische Anforderungen und Anwendungsbedingungen zugeschnitten sind.

Aufbau von Photovoltaikzellen

Eine einzelne Photovoltaikzelle besteht aus zwei Halbleiterschichten, die als N-Schicht (negativ) und P-Schicht (positiv) bezeichnet werden. Die Siliziumplatte erzeugt ein elektrisches Feld, und unter dem Einfluss des Sonnenlichts bewegen sich Elektronen und erzeugen eine elektrische Spannung.

Wie funktionieren Photovoltaikzellen?

Die Funktionsweise von Photovoltaikzellen beruht auf dem photovoltaischen Effekt. Wenn ein Photon aus Sonnenlicht auf die Zelle trifft, löst es Elektronen aus, wodurch ein Spannungsunterschied entsteht. Das Schließen eines Stromkreises ermöglicht den Stromfluss, was die Grundlage für die Erzeugung elektrischer Energie ist. Die Erzeugung von elektrischer Energie aus Photovoltaikzellen kann zur Versorgung von Häusern, Unternehmen und sogar Stromnetzen verwendet werden.

Die Effizienz einer Photovoltaikzelle ist das Verhältnis der erzeugten Energie zur auf die Zelle treffenden Sonnenenergie. Moderne monokristalline Module erreichen eine Effizienz von bis zu 20-22%, während polykristalline Module etwa 16-18% erreichen.

Wann beginnen Photovoltaikzellen sich abzunutzen?

Photovoltaikzellen haben eine langlebige Konstruktion, können jedoch im Laufe der Zeit natürliche Abnutzungserscheinungen aufweisen. Moderne Technologien ermöglichen jedoch eine lange Lebensdauer und Wirksamkeit der Zellen. Der Verschleiß einer Photovoltaikzelle ist ein schrittweiser Prozess, dessen Geschwindigkeit von Faktoren wie Lichtabbau, Temperatur, Mikrorissen, korrosiven Bedingungen, natürlicher Materialalterung, chemischen Veränderungen und dem Verlauf von Lade- und Entladezyklen abhängt. In der Praxis haben moderne Zellen jedoch eine Haltbarkeitsgarantie von mehreren bis zu mehreren zehn Jahren, und die meisten Hersteller garantieren, dass die Effizienz über einen bestimmten Zeitraum erhalten bleibt.

Wenn Sie zuverlässige Solarwechselrichter oder Photovoltaikmodule mit hochwertigen PV-Zellen suchen, wird das Sortiment des Soltech-Shops Sie sicherlich interessieren. Als renommierte Solar-Großhandelsfirma bieten wir verschiedene Arten von Solarpanels, darunter monokristalline Solarpanels, polykristalline Solarpanels und Half-Cut-Panels. Wir laden Sie ein, Bestellungen aufzugeben.

Kategorien:

    • KONTAKT UNS
    • Wir sind von Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr erreichbar.

    • +49 30 46690082
Shop ist im Ansichtsmodus
Vollversion der Webseite
Sklep internetowy Shoper.pl